Anpassungen in der Steuergesetzgebung (InvStRefG, StUmgBG)

 

Die Herausforderung

  • Hoher Anpassungs- und Änderungsbedarf in den Prozessen durch nationale und internationale Initiativen in der Steuergesetzgebung.
  • Regelmäßige Anpassungen in Form der Jahressteuergesetze (JStG), zuletzt die Reform der Investmentbesteuerung (InvStRefG) und das Steuerumgehungsbekämpfungsgesetz (StUmgBG), müssen umgesetzt werden und gehen zumeist mit anderen regulatorischen Anforderungen zeitlich einher.
  • Die Auswirkungen von Gesetzesänderungen auf Systeme und Prozesse muss parallel zu weiteren Projekten zeitnah analysiert werden, auch wenn dabei die Vorgaben meist erst sehr spät konkretisiert, bspw. durch BmF-Schreiben.

Unser Lösungsansatz

  • Impact- und Gapanalyse der Auswirkung der Gesetzesinitiativen auf alle Bereiche, Prozesse und Systeme der Finanzdienstleister, sowie Erarbeitung von Vorschlägen für die Umsetzung.
  • Fachkonzeption für die Umsetzung der neuen und anzupassenden Prozesse insb. in der Kundenabwicklung (Depotführung) und im Portfoliomanagement.
  • Fachliche und technische Konzeption der erforderlichen Anpassungen an IT-Systemen sowie ggfs. von steuerlich relevanten Dokumenten (Steuerbescheinigungen, Depotauszügen, etc.).
  • Steuerung, Vorbereitung und Durchführung der Tests
  • Automatisierung von Testfällen und Aufbau der dafür notwendigen Testinfrastruktur
 
 

Ihr Nutzen

  • Eine zeitnahe Konzeption und Implementierung ermöglich die termingerechte Umsetzung der gesetzlichen Vorgaben.
  • Die frühzeitige Umsetzung im Vergleich zum Wettbewerb verbessert die Positionierung im Markt und es sind keine nachträglichen Korrekturverarbeitungen erforderlich.
  • Testautomatisierung führt zur Entlastung von Ressourcen und schafft Freiraum für weitere strategische Projekte.
  • Die aus fehlerhaften Steuerabrechnungen und den notwendigen Nachlieferungen entstehenden Reputationsverluste werden vermieden.