Data Governance
für regulatorische Compliance
(BCBS 239, AnaCredit, ERF)

 

Die Herausforderung

  • Mit BCBS 239, der 5. MaRisk-Novelle und AnaCredit formuliert die Bankenaufsicht anspruchsvolle Zielvorgaben für Data Governance und Datenaggregationskapazitäten.
  • Die Meldung granularer Daten unter AnaCredit erfordert eine verlässliche, bereichsüber-greifende Datenbasis für das Reporting („Single Point of Truth“ gemäß BCBS 239).
  • Pläne der EZB sehen die Ausweitung granularer Meldeanforderungen im „European Reporting Framework“ (ERF) sowie die Einführung standardisierter Datendefinitionen im „Banks‘ Integrated Reporting Dictionary” (BIRD) vor.

Unser Lösungsansatz

  • Entwurf und Umsetzung einer institutsspezifischen Lösung zur Data Governance, aufbauend auf den durch BCBS 239/MaRisk vorgegeben Prinzipien als organisatorische und technologische Basis zur Erfüllung aktueller und künftiger regulatorischer Vorgaben.
  • Berücksichtigung von Best Practices, welche auf eine effektive Kooperation der Unternehmensbereiche abzielen (insbesondere zwischen Finance, Risk & IT).
  • Erarbeitung eines bereichsübergreifend harmonisierten fachlichen Datenmodells und unternehmensweit einheitlicher Datendefinitionen („Data Dictionary“).
  • Zusammenführung von fachlichem und technologischem Know-how für umsetzungs-nahe Konzeption und effiziente Implementierung.
  • Monitoring der Weiterentwicklung von ERF, BIRD und ggf. weiterer regulatorischer Vorhaben bzw. Trends, um zukunftsfähige Projektergebnisse zu erzielen.
 
 

Ihr Nutzen

  • Simultane Erfüllung der Data Governance-Anforderungen aus BCBS 239/MaRisk und AnaCredit bei gleichzeitiger Verbesserung der Qualität der Datenbasis sowie der Analysemöglichkeiten zur Banksteuerung.
  • Etablierung eines optimierten Datenhaushalts, der unter anderem die Überleitbarkeit von Finance- und Risk-Kennzahlen, unkomplizierte Ad-hoc-Auswertungen und die schnelle Implementierung neuer Standard-Reports gewährleistet.
  • Ganzheitliche, effiziente Reporting-Lösung durch integriertes fachliches und technologisches Know-how inklusive reduzierter manueller Aufwand der Report-Erstellung.